Mit ‘Google+’ getaggte Beiträge

G+ KotzenInternet Junkies und Ihr G+. Seit 3 Tagen darf ich ja auch den neuen Social Network Dienst „Google+“ testen. Warum ich da vor den meisten anderen „Normalos“ reindurfte weiß ich nicht. Ich weiß nur eins: Ich habe da noch nie so eine dermaßen große Ansammlung an Experten, Besserwissern und Dummschwätzer erlebt als da. Klar gibt s ein paar Ausnahmen aber… Ich hol mal aus… Manche Sexexperten versuchen ja schon seit Ewigkeiten genauestens zu erklären wo der G-Punkt bei einer Frau zu finden sei. Für die wirklich extremen Internet Süchtigen wird der G-Punkt jetzt wohl ein absolutes Fremdwort sein aber ihr könnt den jetzt auch schnell googln. Wir warten solange auf auch……..OK? Gefunden? Klingt gut was? is mit echtem Anfassen und so…jaaaaa net nur am 24ZollSchirm!!! 🙂 aber jetzt weiter: Manche sagen es gibt ihn (also den G-Punkt bei den Frauen liebe I-Junkies – Hände übriegens aus der Hose Leuts!), andere wiederum bestreiten das rigoros. Wie dem auch sei, gibt es dennoch alle Jahre wieder mal auf irgend einem TV-Kanal eine Sendung die sich mit diesem G-Punkt beschäftigt. In der Regel wird da auch der ein oder andere Sexexperte gezeigt und ganz oft ist darunter auch ein sog. „G-Punkt Experte“!! Kein Witz, das steht dann unter den Gesichtern wenn die da rumlabern. Ab und zu steht da auch „G-Punkt Fachmann“ was ich nicht minder witzig finde. WOW. Und was passiert aktuell auf dem super-duper-ich-hab-noch-so-was-geiles-gesehen-Netzwerk Google+??

G+ Experten vs. G+ Fachleuten

Ja was passiert nun aktuell auf diesem bahnbrechendem, alles wird besser werden, Netzwerk Google+! Ja da kommen Sie nun alle und posten und streiten um die Wette wer nun schon das meiste über G+ weiß (nicht zu verwechseln mit dem eingangs erwähntem G-Punkt), und wer ach wie viel Twitter Follower schon hat und ach wie viel FB Freunde…….! Das vielleicht 98% dieser Experten eigentlich überhaupt nichts weiß, sondern nur ständig Nachplappert oder Abschreibt wird einem erst nach genauerem hinsehen klar. Ich hab mir da mal 2 ganz besondere Großmäuler rausgepickt und mir die mal genauestens angesehen. Sorry Leute, die Namen der zwei Kandidaten nenne ich hier nicht (zumal einer von denen momentan dabei ist einen anderen zu zerstören – ja echt zerstören will der den! Meine Herren, ich hab richtig Angst!) aber ich bin mir zu 99,9% sicher das euch die in eurem G+ Account schon folgen – ähhh sorry G-Experten ich weiß – das die euch in deren Circles haben. Gut finde ich das zumindest einer der beiden ein „echtes“ Profilbild hat. Schlecht finde ich dagegen wie das aussieht, sorry Leute aber man sieht sogar auf dem Bild sofort das derjenige mehr als 23 Stunden pro Tag vor dem Monitor hockt! Meilenweit entfernt also von realer G-Punkt Forschung – ach was red ich: Unendlich weit! Naja, bei beiden, und den meisten anderen auch, handelt es sich offiziell um WebMarketing Berater, SEO-Experten und Twitter Experten!! Kein Scherz Leute, diese Möchtegern Online-Götter verdienen alle ihr Geld indem Sie Unternehmen ein paar Twitter-Follower, FB-Freude oder bald auch G+ Bekannte verschaffen. Der eine der beiden, ich nenn ihn mal Twitter-Monster (ist natürlich nicht sein richtiger Name), kann doch tatsächlich mit über 24.000 Follower bei Twitter aufwarten! Mann is der Cool werden jetzt wieder ein paar unverbesserliche denken – Habt Ihr euch aber schon mal kurz etwas Zeit genommen und geschaut wer die Leute sind die Ihm da folgen?? Nein?? Dann macht das mal. Darunter sind x Pseudos, x Anonymosxxxx01 usw. usw. – im Gegensatz zu seinen 24.000 Followern hat der Typ doch ebenfalls rund 24.000 Leute denen er selbst folgt!! Also jetzt muss es ja klingeln Leute, oder?? Ich behaupte jetzt mal ganz frech das von den 24.000 Leuten die Ihm folgen sich vielleicht mal 500 wirklich für seine geistigen Twitter Ergüsse interessieren! Soo ein sch… Blender. Mann oh ich könnt ausrasten, aber wie ich festgestellt hatte, er ist nicht allein.

Fazit zu den G+ Möchtegern Experten

Gibts leider keins, ganz im Gegenteil. Diese absolut weltfremden Internet-Junkies wird es immer geben. Hier im Netz sind sie was, hier können sie Ihren Senf dazugeben und hier finden sie auch Gesprächs- äh Chatpartner. Selbst mal live bei einer echten Frau auf G-Punkt Suche gehen zu dürfen wird für die ein virtuelles Märchen bleiben. Mein Fazit: Leckt mich am Arsch!

Google+ ProjectFacebook oder doch bald Google+? Das ist aktuell eines der heißesten Themen in, ja wo den wohl, Facebook. Auch ich war ganz heiß auf den neuen Social Network Dienst Google+ von, äh natürlich Google. Momentan dürfen ja nur ein paar Tester Google+ ausprobieren und von daher ist da noch herzlich wenig los. Hauptsächlich tummeln sich da mehr oder weniger fachkundige Internetexperten und Internet-Gurus um Google+ auf Herz und Nieren zu überprüfen. Seit 2 Tagen darf ich mich da auch umschaun und meine anfänglich Euphorie ist schnell verschwunden. Für mich sieht das ganze wie eine, zugegebenermaßen sehr stylische, Kopie vom Marktführer Facebook aus. Man findet sich als Facebook Nutzer sofort zurecht da Google+ eigentlich nichts anderes macht als FB. Es ist auch beinahe alles an der selben Stelle zu finden. Google hat hier also in meinen Augen das Social Network Rad definitiv nicht neu erfunden. Wie auch da FB als Social Plattform wirklich alles denkbare bietet, was soll man da besser machen können. OK, wie schon gesagt das Design an sich ist besser, auch seriöser.

Google+ und die Circles – sicherer als FB?

Eine Sache von Google+ muss ich aber loben (neben dem Design), und das ist die Circles Funktion. Man kann hier seine Internet-Bekanntschaften in verschiedene individuelle Kreise einteilen. So kann man seine Posts nur für bestimmte Freundeskreise sichtbar machen. Ned schlecht also wenn der Chef nicht unbedingt die Bilder seiner letzten Sauftour sehen sollte 🙂 Bei Facebook kann man zwar ähnliches mit seinen Freunden machen (Gruppen festlegen etc.), klappt aber nicht so schön und einfach wie bei Google+ !

Was haltet Ihr von Google+?